Bereits als Kind hatte ich gefallen daran gefunden, meine Phantasie auf Papier zu bringen. Diese Freude war zwar einige Jahre verstummt, jedoch haben sich in den letzten Jahren eine Vielzahl von Prosatexten, vorwiegend Kurzgeschichten, angesammelt. Nach und nach werden sich hier einige meiner Texte finden lassen. Nach erneuter Überarbeitung wird die ein oder andere Geschichte auch als digitale Broschüre erhältlich sein.

 

Eingepfercht. Ohne Aussicht auf Besserung  ist eine Gesellschaftskritik, die einen erschreckenden und detaillierten Einblick und unsere menschliche Gesellschaft und unser Verhalten gegenüber anderen darstellt.

 

unveröffentlicht | letzte Fassung vom 30. April 2017 

[Auszug]

 

Ein kleiner Streit ist eine Satire, die sich mit, wie es der Titel schon verrät, einem kleinen Streit beschäftigt, der nach und nach ausufert. Inspiriert wurde der Autor durch Gerhard Zwerenz Kurzgeschichte Nicht alles gefallen lassen...

 

unveröffentlicht | letzte Fassung vom 9. Juli 2015  [lesen]

 

Der letzte Lokalmatador ist ein gesellschaftskritischer Prosatext, der die Tradition des spanischen Stierkampfes anprangert und ihn von einer anderen Seite beleuchtet. Inspiration fand der Autor bei einer spanischen Mitbewohnerin...

 

unveröffentlicht | letzte Fassung vom 15. April  2015  [lesen]

 

Nächtliches Klacken beschäftigt sich mit der Beschreibung und den Begebenheiten einer Nacht, in der das wahrgenommene "Klacken" zum sinnbildlichen roten Faden der Geschichte wird. Der Text basiert auf eine Beobachtung.

 

unveröffentlicht | letzte Fassung vom 28. Januar 2016 

[Auszug] 

 


Der Autor versichert, dass alle seine Texte von ihm selbst verfasst wurden. Alle Rechte seines geistigen Eigentums unterliege dem Autor Patrick Klapetz.