JOURNALIST FÜR RAUMFAHRT & ASTRONOMIE

Seit 2019 hat MDR Wissen einen. Weltraumkalender, der sich mit deinem Kalender synchronisieren kann. Zusammen mit den Kollegen Daniel Schlechter, Gerald Perschke und Clemens Haug aktualisieren wir ständig diesen Kalender, damit wir jedem den Himmel und die Raumfahrt auf den Bildschirm holen können.


TAG DER ASTRONOMIE 2.0

Der diesjährige Tag der Astronomie sollte eigentlich am 28. März stattfinden. Doch die Sicherheit der Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie ging vor. Die Veranstalter wollten den Tag doch nicht komplett streichen. Deswegen haben sie sich auf eine Verschiebung geeinigt: Der neue Astronomietag findet am Samstag, den 24. Oktober, statt.

20-10-24

Externlink

 

PERSEIDEN: SO SEHEN SIE DIE POPSTARS DER STERNSCHNUPPEN

Die warmen Sommernächte laden zu einer nächtlichen Freilicht-Vorführung ein. Am nordöstlichem Nachthimmel erscheinen die Popstars der Sternschnuppen: die Perseiden. Sie werden von Juli bis August im Sternbild Perseus erscheinen. Die besten Bedingungen zur Sternschnuppen-Show hat man in den Abendstunden des 11. und 12. Augusts.

20-08-04

Externlink

 

NASA STARTET MISSION "MARS 2020" ZUM ROTEN PLANETEN

Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA schickt ihren nächsten Rover zum Mars. Im Sommer soll die Mission „Mars 2020“ starten. Ihr frühester Launch-Termin wird der 30. Juli um neun Uhr morgens (Ortszeit) sein. Neben einem Mars-Rover befindet sich auch ein Mini-Hubschrauber an Bord der Mission.

20-07-30

Externlink

 

STERNSCHNUPPEN IM JULI

Ende Juli wird es Sternschnuppen vom Himmel regnen. Auslöser dafür sind zwei Meteorströme: die südlichen Delta-Aquariiden und die Alpha-Capricorniden. Zwischen dem 28. und dem 30. Juli werden sie ihre Höhepunkte erreichen und mit der höchsten Sternschnuppendichte an diesen Abenden den Himmel erleuchten.

20-07-27

Externlink

 

ERSTE CHINESISCHE MARS-MISSION

Die Volksrepublik China plant für Mitte 2020 die erste chinesische Marsmission mit Orbiter, Lander und Rover. Das anvisierte Startdatum liegt zwischen dem 23. Juli und 05. August 2020, da in diesem Zeitfenster eine günstige Konstellation zwischen Erde und Mars genutzt werden kann.

20-07-23

Externlink

 

CHINAS MARSFAHRT: ERSTE MISSION STARTET AM DONNERSTAG

Die nächste Mars-Mission steht in den Startlöchern. Nachdem die Vereinigten Arabischen Emirate mit ihrer „Hope“-Mission im Weltraum angekommen sind, steht die nächste Mars-Expedition kurz bevor: Die chinesische Raumfahrtbehörde CNSA will voraussichtlich am 23. Juli zum roten Planeten aufbrechen. Mit ihre Mission Tianwen-1 planen sie auf dem Mars zu landen.

20-07-22

Externlink

 

MERKUR UND MONDSICHEL IM JULI

Morgen des 19. Juli. Frühaufsteher können am nordöstlichen Horizont den Merkur und die schmale Mondsichel erblicken. Beide werden an diesem Tag um kurz nach vier Uhr am Horizont aufgehen.

20-07-19

Externlink

 

EXPEDITION MARS: DREI NATIONEN, DREI MISSIONEN, EIN ZIEL

Drei Mars-Missionen brechen in den nächsten zwei Wochen zum roten Planeten auf. Bei so vielen Missionen, die sich ständig auch noch verschieben, verliert man schnell den Überblick. Wir haben uns den Massenstart zum Mars im Juli genauer angeschaut.

20-07-18

Externlink

 

VENUS TRIFFT AUF MONDSICHEL IM JULI

Am frühen Morgen des 17. Juli trifft die Venus auf die Mondsichel. Dieses Ereignis ist jedoch nur etwas für Nachteulen. Wer zwischen kurz vor drei und vier Uhr wach ist, kann beide Himmelskörper nebeneinander sehen.

20-07-17

Externlink

 

DER ARABISCHE GRIFF ZUM MARS

Mitte Juli 2020 wollen die Vereinigten Arabische Emirate eine Sonde zum Mars schicken. Der genaue Starttermin steht noch nicht fest. Die Raumsonde "Hope" soll den roten Planeten aber spätestens vor dem 50. Jahrestag der Emirate erreichen.

20-07-14

Externlink

 

MARS TRIFFT AUF MOND IM JULI

In der Nacht zum 12. Juli werden Mond und Mars gemeinsam am Himmel vorbeiziehen. Nachteulen und Frühaufsteher können das Ereignis gegen drei Uhr gut beobachten. Vorher werden aber bereits zwei weitere Himmelskörper am Horizont auftauchen: Jupiter und Saturn werden ab 21.30 Uhr im Südwesten aufgehen. Da die Sonne kurz vorher untergegangen ist, werden die Planeten erst ab 23 Uhr gut zu sehen sein.

20-07-12

Externlink

 

360-GRAD-VIDEO: SO SEHEN SIE DEN KOMETEN NEOWISE

Das Wochenende wird astronomisch: Bei freier Sicht erleben Sternengucker einen echten Kometen - C/2020 Neowise. Mars und Mond werden eng zusammen stehen und die Internationale Raumstation ISS fliegt derzeit auch jede Nacht mehrmals über Mitteldeutschland. Wie und wann die Himmelsereignisse zu beobachten sind, zeigen wir in unseren Videos.

20-07-10

Externlink

 

VENUS ALS HELLSTER MORGENSTERN

Am 10. Juli erreicht die Venus ihren größten Glanz. Neben Sonne und Mond ist sie das hellste Objekt am Morgenhimmel. Um kurz vor drei Uhr in der Früh wird die Venus am nordöstlichen Horizont aufgehen. Um fünf Uhr, wenn es bereits hell wird, wird unsere nächste Nachbarin im Osten stehen. Sonnenaufgang wird bereits um 5.07 Uhr sein. Der Mond wird dann zusammen mit dem Mars am südlichen Himmelszelt stehen und allmählich verblassen.

20-07-10

Externlink

 

NEUE THEORIE: WIE AUS GAS UND STAUB STERNE UND PLANETEN WERDEN

Der Stoff für neue Galaxien steckt in Gaswolken. Diese bleiben nicht starr auf der Stelle stehen. Sie bewegen sich in einem Netz von Filamenten wie auf einer Autobahn durchs Weltall. Forscher vom Max-Planck-Institut haben sich diese Autobahn genauer angeschaut und faszinierendes herausgefunden.

20-07-06

Externlink

 

APHEL: DER SONNE AM FERNSTEN

Es scheint nicht so richtig zusammen zu passen: Der Juli gehört zu den heißesten Sommermonaten und doch erreicht die Erde gerade jetzt ihren größten Abstand zur Sonne. Dieser sonnenfernste Punkt auf ihrer Umlaufbahn nennt sich Aphel (sprich: Ap’hel).

20-07-04

Externlink

 

WIE KOMMT DAS GANZE METALL AUF DEN MOND?

Eine neue Studie zeigt: der Mond ist voller Metall. Damit stellt die Untersuchung die bisherigen Erkenntnisse über die Mondentstehung in Frage. Bisher wurde angenommen, dass der Mond aus einer Kollision mit der Erde entstand. Doch die lief vermutlich anders ab, so die Forscher. Denn sonst gäbe es keine Erklärung für das ganze Metall.

20-07-03

Externlink

 

RAUMFAHRT UND ASTRONOMIE IM JULI

DARUM STARTEN IM JULI GLEICH DREI EXPEDITIONEN ZUM MARS

Der Juli 2020 ist für Weltraum-Freunde ein ganz besonderer Monat. Neben vielen astronomischen Ereignissen, wie dem hellsten Morgenstern, Planeten-Oppositionen und Sternschnuppen, gibt es auch große Raumfahrt-Ereignisse: gleich drei Nationen brechen in diesem Sommer zum Mars auf.

20-06-29

Externlink

 

WETTEN, DASS SIE NOCH NIE EINE SOMMERSONNENWENDE AM 20. JUNI ERLEBT HABEN?

Heute feiern wir Sommersonnenwende. Doch wann haben Sie eigentlich das letzte Mal diesen Tag am 20. Juni gefeiert? Mit extrem großer Wahrscheinlichkiet gar nicht - außer, sie sind 230 Jahre alt. Denn 1796 fiel der Tag der Sommersonnenwende das letzte Mal auf dieses Datum. Warum ist das eigentlich so?

20-06-20

Externlink

 

OHNE DEN MOND GÄBE ES CHAOS - UND KEINE SOMMERSONNENWENDE

Der 20. Juni ist dieses Jahr der längste Tag auf der Nordhalbkugel. Dass es überhaupt unterschiedliche Tageslängen gibt, hat mit der Neigung der Erdachse zu tun. Aber wie ist die Erde in Schieflage geraten? Und was wäre, wenn sie senkrecht auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne stünde?

20-06-19

Externlink

 

NÄCHSTER FLUG ZUM MARS: ROVER "PERSEVERANCE" STARTET AM 20. JULI

Der Mars: Sehnsuchtsort von Astronomen, Astronauten und Science-Fiction-Fans. In diesem Sommer brechen mehrere Raumfahrtbehörden zum Roten Planeten auf. Die US-amerikanische Behörde NASA hat ihren Launch-Termin nun festgelegt: am 20. Juli um 9.15 Uhr (Ortszeit) startet die "Mars 2020"-Mission mit dem neuen Rover "Perseverance" und dem Hubschrauber "Ingenuity".

20-06-12

Externlink

 

ASTRONOMIE UND RAUMFAHRT IM ÜBERBLICK: JUNI

HALBSCHATTEN-MONDFINSTERNIS, LANGER SONNENSCHEIN UND FEUERKRANZ-SONNENFINSTERNIS

Der Juni ist angebrochen und die warmen Sommertage werden häufiger. Nicht nur die Grillzangen sind in diesem Monat spannend. Auch astronomisch darf man sich auf einige Ereignisse freuen: Halbschatten-Mondfinsternis, fast 17 Stunden Sonnenschein an einem einzigen Tag und eine Feuerkranz-Sonnenfinsternis.

20-06-05

Externlink

 

SPACEX DM2 ZUR ISS

ZWEITER NEUSTART IN DER US-RAUMFAHRT: HÄRTETEST FÜR DIE ASTRONAUTEN

Am 27. Mai sollte zum ersten Mal ein privates Weltraumunternehmen Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS befördern. Wegen schlechter Wetterbedingungen wurde der Launch verschoben. Wie wird nun der zweite Anlauf am 30. Mai ablaufen und worauf müssen sich die Astronauten einstellen?

20-05-30

Externlink

 

COMPUTERSPIELE ZUR RAUMFAHRT

HIER KÖNNEN SIE SPIELERISCH DAS WELTALL ERKUNDEN

"Der Weltraum, unendliche Weiten", mit diesen Worten beginnt die Serie "Raumschiff Enterprise". Die moderne Raumfahrt erweckt diesen Spirit neu. Sie will zurück zum Mond und zu unentdeckten Orten aufbrechen. Damit die Faszination anhält, arbeiten ESA, NASA und SpaceX auch an Computerspielen und Simulation für uns Nicht-Weltraumfahrer. Wir haben uns drei Raumfahrt-Simulationen genauer angeschaut.

20-05-28

Externlink

 

WELTRAUM-PREMIERE: SPACEX SCHICKT ASTRONAUTEN ZUR ISS

Drei Premieren, ein Ereignis. Am 27. Mai 2020 bricht das private Raumfahrtunternehmen SpaceX zur Internationalen Raumstation ISS auf. An Bord befinden sich zwei Astronauten der US-Raumfahrtbehörde NASA: Robert Behnken und Douglas Hurley. Sie beide werden von amerikanischem Boden aus in den Weltraum befördert. Eine Sensation, die es seit fast zehn Jahren nicht mehr gegeben hat.

20-05-26

Externlink

 

NEUENTDECKTER KOMET AM HIMMEL

Ein neuentdeckter Komet ist Ende Mai bis Anfang Juni mit dem bloßen Auge am Himmel zu erkennen. Der genaue Zeitpunkt ist noch nicht klar, da der Komet C/2020 F8 erst vor kurzem von einem Hobby-Astronomen entdeckt wurde. Am 27. Mai wird er vermutlich am hellsten leuchten.

20-05-25

Externlink

 

KOMETEN-WATCHING: EIN SCHWAN AM HIMMEL

Während der Sommer langsam an die Pforten klopft, ist am Himmel ein neuentdeckter Komet zu beobachten. Dabei wurde der "Swan" (Komet C/2020 F8) nicht von Wissenschaftlern entdeckt. Ein Amateur-Astronom hat den Himmelskörper erst vor kurzem erspäht. Zwischen Ende Mai und Anfang Juni kann Swan mit dem bloßen Auge bestaunt werden. Wir erklären wann und wo Sie hinschauen müssen.

20-05-23

Externlink

 

ASTRO-PARTY: VENUS, MERKUR UND MOND STEHEN ZUSAMMEN

Das Wochenende lässt das Astronomieherz höher schlagen. Die Planeten Merkur und Venus sind die hellsten Sterne und stehen sich in diesen Tagen nahe. Am Sonntag wird sich ein weiterer Himmelskörper dazugesellen: die zunehmende Mondsichel.

20-05-22

Externlink

 

LAUNCH VON BOEINGS RAUMGLEITER X-37

Am 16. Mai wird der experimentelle Raumgleiter von Boeing ins Weltall geschickt. Der Launch des X-37 wird von der United Launch Alliance (ULA) und der amerikanischen Weltraumarmee US Space Force durchgeführt. Der Raumgleiter selbst befindet sich bei seinem Start auf einer Atlas V Trägerrakete.

20-05-15

Externlink

 

GIBT ES EIGENTLICH NOCH SPACESHUTTLES?

Wenn Sie dachten, nach der Landung des Spaceshuttles "Atlantis" am 20. Juli 2011 endete die Zeit der Raumfähren, dann haben Sie sich geirrt. Am 16. Mai startet wieder eine Raumfähre - der experimentelle Raumgleiter X-37.

20-05-15

Externlink

 

BEMANNTE RAUMFAHRT, STERNSCHNUPPEN UND ABSCHIED VON DER VENUS

Im Mai wird es Sternschnuppen vom Himmel regnen. Andere Planeten werden am Firmament zu beobachten sein – vor allem, wenn die Venus ihr Abschiedskonzert geben wird. Dafür wird es eine Premiere in der Raumfahrt geben: Es ist knapp zehn Jahre her, dass der letzte Astronaut von amerikanischem Boden aus in den Weltraum aufbrach. Das wird sich im Mai ändern.

20-05-01

Externlink

 

FLIEGEN AUF DEM MARS: EIN HUBSCHRAUBER HEBT AB

Das hat es noch nie gegeben! Zum ersten Mal wird ein Flugobjekt den Mars erkunden: der Hubschrauber Ingenuity. Benannt wurde er von einer Schülerin. Neben dem Mini-Helikopter wird auch ein Rover zum roten Planeten geschickt. Der Launch-Termin steht auch schon fest.

20-04-30

Externlink

 

VENUS ALS HELLSTER ABENDSTERN

Am 30. April erreicht die Venus ihren größten Glanz. Neben Sonne und Mond ist sie das hellste Objekt am Nachthimmel. Ab halb zehn Uhr abends kann man den inneren Planeten gut beobachten. Die Sonne wird ab 20.32 Uhr untergehen und die Nacht einläuten.

20-04-30

Externlink

 

VENUS UND MOND – DIE BILDER VOM RENDEZVOUS

Venus ist Ende April der hellste Stern am Himmel und Sonntagabend hatte er eine Rendezvous mit dem Mond. Falls Sie es verpasst haben: hier bekommen Sie die Bilder. Und außerdem lüften wir ein Geheimnis. Forscher haben endlich herausgefunden, warum sich die Atmosphäre der Venus 60 Mal schneller dreht als der Planet selbst.

20-04-27

Externlink

 

30 JAHRE WELTRAUM-BILDER: HUBBLES DRAMATISCHE ERFOLGSGESCHICHTE

Vermutlich haben wir alle sie schon einmal gesehen. Einige nutzen sie als Hintergrundbild auf dem PC oder haben sie als Kalender an der Wand hängen: Weltraumbilder voller bunter Staubwolken und Planeten. Zu verdanken haben wir diese Fotos überwiegend dem Weltraumteleskop Hubble. Zu seinem 30. Jahrestag gibt es sieben Fakten und jede Menge Bilder.

20-04-25

Externlink

 

ZOCKEN FÜR DIE WISSENSCHAFT UND COMPUTER GEGEN CORONA

In der Corona-Isolation ist die Videospielbranche ein Gewinner. Jetzt haben die Gamer sogar die Forschung entdeckt. Mit einer ungewöhnlichen Aktion verhelfen sie der Wissenschaft zu neuen Erkenntnissen. Dabei bekommt der Hersteller von Borderlands Science prominente Unterstützung von einem Star der Serie "The Big Bang Theory". Aber auch bei der Entschlüsselung von Corona kann jeder von uns mithelfen.

20-04-13

Externlink

 

50. JAHRESTAG DER APOLLO 13 MISSION

"Houston, we‘ve had a problem", mit diesen sechs Worten gehen der NASA-Astronaut Jim Lovell und das Unglück der dritten bemannten Mondmission in die Geschichte ein. Am 11. April 1970 brach die Apollo 13 zum Erdtrabanten auf. Der Start verlief glimpflich. Doch nach 56 Stunden geschieht das undenkbare: Eine Explosion!

20-04-11

Externlink

 

VERRÜCKTES FLUGMANÖVER IN DER CORONA-KRISE: MERKUR-SONDE SWINGT UM DIE ERDE

Erst letzte Woche wurde der erste bestätigte Corona-Fall im ESA-Kontrollzentrum für Satellitenüberwachung bekannt. Bereits Mitte März wurden alle entbehrlichen Kräfte ins Homeoffice entsandt. Nun befindet sich nur noch die Notbesetzung vor Ort in Darmstadt. Viele wissenschaftliche Beobachtungen wurden heruntergefahren. An der Merkur-Mission BepiColombo wird festgehalten.

20-04-10

Externlink

 

SEHR SELTENE KOMBINATION: VENUS, PLEJADEN UND ISS

Heute Abend heißt es Sternegucken - wenn die Wolken mitspielen: Unsere nächste innere Nachbarin, die Venus, wird im Siebengestirn der Plejaden zu sehen sein. Und ein weiterer himmlischer Begleiter, diesmal aber menschgemacht, wird gleich darunter vorbeifliegen: die Internationale Raumstation ISS.

20-04-03

Externlink

 

SUPERMOND, ABENDSTERN UND STERNSCHNUPPEN: DER APRILHIMMEL VOM WOHNZIMMERFENSTER AUS

Auch wenn sie durch COVID-19 ans Haus oder ihre Wohnung gebunden sind, gibt es schöne Beschäftigungen, denen sie nachgehen können. Besonders im April lohnt sich der Blick zum Himmel. Es wird Sternschnuppen sowie einen Supermond geben, die Venus wird hell leuchten und das Gedenken an Apollo 13 wird zelebriert.

20-04-01

Externlink

 

KRIEG DER STERNE: USA SCHICKT IHRE ERSTE STREITKRAFT INS WELTALL

Am Donnerstag, den 26. März, hat Star Wars offiziell begonnen: Mit zirka einer Stunde Verspätung startet die erste Rakete der amerikanischen Weltraum-Armee "US Space Force" in den Orbit. An Bord befindet sich ihre erste Streitkraft, ein militärischer Kommunikationssatellit.

20-03-30

Externlink

 

TAG DER ASTRONOMIE: DIGITAL, STATT GESTRICHEN

Der diesjährige Tag der Astronomie fällt auf Samstag, den 28. März. Doch auch diese öffentliche Veranstaltung wird durch die Corona-Pandemie nicht stattfinden. Gestrichen ist sie aber nicht: Das Haus der Astronomie hat sich für einen Live-Stream entschieden. Unter dem Motto "Venus, Mond und die sieben Schwestern" dürfen sich Freundinnen und Freunde der Sterne mitreißen lassen.

20-03-28

Externlink

 

WELTRAUMPROGRAMME ZWISCHEN WEITERMACHEN UND ABWARTEN

Riesengroße Raketen heben mit tosendem Donnern ab in Richtung Weltraum. An Bord befinden sich Experimente, Satelliten, Fracht und Menschen. Macht ein Virus der ganzen Industrie nun einen Strich durch die Rechnung? Wie steht es um die Raumfahrt in Zeiten von Corona wirklich?

20-03-23

Externlink

 

RAUMFAHRT IN CORONA-ZEITEN: SATELLITEN-KONTROLLE UND HOME-OFFICE

Die Corona-Pandemie macht auch vor der Raumfahrt nicht Halt. Damit die Satelliten in der Erdumlaufbahn bleiben, muss ihre Bahn stetig korrigiert werden. Dies geschieht von Satellitenkontrollzentren aus. Das europäische Zentrum dafür kann durch das Virus nun nicht voll besetzt werden. Was wird mit den Satelliten und der Forschung?

20-03-20

Externlink

 

SPACEX TESTET STARSHIP SN1

Der Traum von Weltraumreisen für Jedermann oder Jedefrau kann bald wahr werden. Die Arbeiten an Starship, dem Raumschiff vom privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX, sind in vollem Gange. Bereits am 16. März könnte der erste Testflug des silbernen Falken sein.

20-03-16

Externlink

 

CORONA-VIRUS: MARSREISE UM ZWEI JAHRE VERSCHOBEN

Die europäische Raumfahrtorganisation ESA und die russische Roskosmos planen zusammen die Mars-Mission ExoMars. Der Launch sollte im Juli 2020 erfolgen. Doch der Aufbruch zum Mars muss jetzt auf Herbst 2022 verschoben werden. Grund sind auch die Vorsichtsmaßnahmen gegenüber Corona.

20-03-13

Externlink

 

EXOPLANET G 9-40B: SO GROSS WIE NEPTUN

Auf geht's zum nächsten astronomischen Abenteuerurlaub - mit jeder Menge Platz: Der erdähnliche Planet G 9-40b ist nämlich so groß wie unser Gasriese Neptun und nur 100 Lichtjahre von uns entfernt.

20-03-02

Externlink

 

NACHTHIMMEL UND STERNENHIMMEL IM MÄRZ

FRÜHLING, SOMMER, SUPERMOND: RAUMFAHRT UND ASTRONOMIE IM ÜBERBLICK

Der März ist schon ein komischer Monat: Zuerst findet der astronomische Frühlingsbeginn statt und eine Woche darauf, am Monatsende stellen wir auf Sommerzeit um. Der dritte Monat des Jahres hat aber noch viel mehr zu bieten. Wir erklären, was die Astronomie und Raumfahrt für uns alles im März bereithält.  

20-03-01

Externlink

 

CHINESISCHE RAUMFAHRT

DIE DUNKLE SEITE DES MONDES IST VOLLER STAUB

Staub, nichts als Staub. Seit einem Jahr befindet sich die chinesische Raumfahrtbehörde CNSA nun auf der dunklen Seite des Mondes. Die neuesten Messungen vom Jadehasen, dem chinesischen Mondfahrzeug, zeigen: Auf dem Mond wurde lange nicht mehr geputzt. Unter seinen Rädern befindet sich eine zwölf Meter dicke Staubschicht.

20-02-28

Externlink

 

ELON MUSK VS RICHARD BRANSON

GOLDRAUSCH IM ALL: WER MACHT DAS RENNEN?

Der Traum vom Goldrausch im Weltraum wird Realität werden. Besonders zwei private Weltraumunternehmen stechen dabei im Februar und März hervor: Virgin Orbit plant seine Trägerrakete LauncherOne Ende Februar zu testen. SpaceX könnte bereits am dem 16. März sein Riesenraumschiff Spaceship testen. Doch wer hat die Nase vorn im Rennen um die Vorherrschaft im Weltall?

20-02-28

Externlink

 

VENUS TÄNZELT MIT MONDSICHEL

Ende Februar wagt die Venus einen Tanz mit der noch jungen Mondsichel. Am 23. Februar ist Neumond - und ab dem nächsten Tag wird die Mondsichel allmählich wieder an Fülle gewinnen. Wer seinen Blick ab dem 27. Februar zum Nachthimmel richtet, erspäht die Venus nahe der zunehmenden Mondsichel.

20-02-26

Externlink

 

SPACEWAY-1 AUSSER KONTROLL

UNKONTROLLIERBARER SATELLIT: IST DER FRIEDHOFSORBIT DIE RETTUNG?

Droht eine Explosion im Weltraum? Bis zum 25. Februar muss der TV-Satellit Spaceway-1 aus der geostationären Umlaufbahn gebracht werden. Ansonsten wird er unkontrollierbar und könnte beim Zusammenstoß mit anderen Satelliten explodieren. doch die Betreiber haben eine Lösung gefunden: den Friedhofsorbit.

20-02-26

Externlink

 

TESTFLUG VON COSMIC GIRL STEHT KURZ BEVOR

Ein weiteres privates Raumfahrtunternehmen tritt am 1. März in den Logistikmarkt von Kleinsatelliten ein. Virgin Orbit, eine Firma des britischen Unternehmers Sir Richard Branson, wird mit einer Boeing namens Cosmic Girl und der Trägerrakete LauncherOne Cubesat-Satelliten in den Orbit transportieren.

20-02-29

Externlink

 

ASTRONOMEN ALAMIERT

LICHTVERSCHMUTZUNG DURCH SATELLITEN: STERNE BEOBACHTEN BALD UNMÖGLICH?

Satelliten sind das neue Massengeschäft in der Raumfahrt. Ob Micro-Launcher oder Internetsatelliten: Private Firmen können im Weltraum das große Geld verdienen. Doch hat dies zur Folge, dass die Sternbeobachtung bald unmöglich wird? Die International Astronomical Union IAU hat sich das Problem genauer angeschaut und ist alarmiert.

20-02-18

Externlink

 

ESA SATELLIT STARTET

SOLAR ORBITER - DER SONNE SO NAH

Am frühen Morgen des 10. Februar (mitteleuropäischer Zeit) wird das europäische Projekt zur Erkundung der Sonne vom US-amerikanischen Raumhafen Cap Canaveral aufbrechen. Die europäische Raumfahrtbehörde ESA schickt ihr Erkundungsraumschiff Solar Orbiter auf eine dreieinhalbjährige Reise.

20-02-10

Externlink

 

SOLAR ORBITER BRICHT ZUR SONNE AUF

Mit einer Atlas V Rakete wird der Orbiter vom US-amerikanischen Raumhafen in Cape Canaveral ins Weltall befördert. Dort angekommen, macht sich der Solar Orbiter auf seinen Weg zu Sonne. Ihr wird er so nah kommen, wie noch kein menschliches Objekt zuvor. Doch damit ist sie nicht das einzige Objekt, das zur Sonne aufgebrochen ist. Bereits im Sommer 2018 ist die NASA Mission „Parker Solar Probe“ gestartet.

20-02-10

Externlink

 

FRAUEN IM WELTRAUM: CHRISTINA KOCH IST NEUE REKORDHALTERIN

Raumfahrt ist längst keine reine Männerdomäne mehr. Heute, am 6. Februar 2020, landete die US-Astronautin Christina Koch auf der Erde. Mit 328 Tagen ist sie die Frau, mit dem längsten Weltraumeinsatz am Stück. Doch auch andere Frauen haben Rekorde eingefahren - und Kurioses erlebt. Denn auch im All gilt: Männer sind anders, Frauen auch.

20-02-06

Externlink

 

DER SATELLITEN-DOKTOR

Ein modernes Leben ohne sie ist undenkbar. Sie geben uns Mobilfunk, navigieren uns durch die Welt, liefern unsere gewünschtes TV- oder Streaming-Programm und bewahren uns mittels Frühwarnsystem vor Katastrophen: Satelliten. Zu Hauf schweben sie scheinbar unsichtbar über unseren Köpfen. Doch ihr Lebenszyklus ist begrenzt. Das soll sich nun ändern.

20-01-31

Externlink

 

EXPLOSION IM WELTALL?

TV-SATELLIT UNKONTROLLIERBAR: ALARMSTUFE ROT IM ORBIT

Ein US-amerikanischer Satellit droht zu explodieren. Das könnte eine katastrophale Kettenreaktion auslösen und würde noch mehr Weltraumschrott erzeugen. Verursacher ist die Batteriezelle von Spaceway-1, einem Fernseh-Satelliten von DirectTV. Bis 25. Februar muss das Problem gelöst sein, dann tritt der Satellit in den Erdschatten ein.

20-01-24

Externlink

 

ABBRUCHTEST BEI SPACEX

Ist die Dragon-Kapsel vom privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX bereit für die bemannte Raumfahrt? Das wird sich am Samstagmorgen (18. Januar 2020) am amerikanischen Raumhafen in Cape Canaveral zeigen. Um 8.00 Uhr Ortszeit (14 Uhr mitteleuropäischer Zeit) startet das vierstündige Zeitfenster für den Abbruch-Test.

20-01-17

Externlink

 

VERBRANNTE ERDE

NEUE SATELLITENBILDER ZEIGEN AUSTRALISCHE FEUERHERDE

Australien brennt - und die neue Hitzewelle facht die Feuer weiter an. Die verheerenden Busch- und Waldbrände toben seit September 2019. Neuste ESA-Fotos aus dem Weltall zeigen das Ausmaß der Umweltkatastrophe.

20-01-10

Externlink

 

DIE ASTRONOMISCHE JAHRESVORSCHAU 2020

STERNSCHNUPPEN, SUPERMOND, BLUE MOON UND SONNENFINSTERNISSE

Ein neues Jahr ist angebrochen und 2020 bringt etliche schöne Momente für die Freunde der Astronomie. Der MDR Wissen Weltraumkalender holt den Nachthimmel aufs Smartphone. Doch erst einmal: ein himmlischer Überblick.

20-01-01

Externlink